Friedensarbeit

Frieden ist Geschenk Gottes und sein Auftrag zugleich. Dafür stehen Initiativen, Orte und unsere Partner*innen.

Evangelische Friedensarbeit beginnt hier und jetzt: im persönlichen Miteinander, im gemeinsamen Engagement, in Gemeinden und lokalen Gruppen. Sie steht für gesellschaftlichen Zusammenhalt, Toleranz, Respekt und gegen Hass, Hetze und Spaltung. Friedensorte können Hoffnungs- oder Schmerzorte sein. Neben großen und bekannten Orten wie Frauenkirche Dresden oder Nikolaikirche Leipzig finden sich an vielen Stellen Gedenkstätten für die Opfer von Kriegen, Gewalt und Diktaturen. Evangelische Friedensarbeit geschieht in der Zusammenarbeit mit Partner*innen anderer Kirchen und der Zivilgesellschaft.

Hier findet sich eine Übersicht über Friedensgebete in Sachsen.

Papiertaube in Weiß- und Blautönen mit weißem EKD-Logo
Foto: EKD